Logbuch der ARC 2014 Teil 1

24. November

Es geht los, wir sind unterwegs!

 


 

Wir haben eine ganze Reihe von Sicherheitsausrüstung an Bord, hier nur ein Auszug:

Das Schiff hat drei EPIRB Bojen die bei Auslösung über Satellit Position und Schiffsname angeben, bei Auslösung wird durch eine Koordinationsstelle die sofortige Suche aufgenommen - in Reichweite durch Helikopter- auf dem Atlantik durch in der Nähe befindlichen Schiffe. Jedes Schiff, so auch wir, hört 24 stunden den Kanal 16 auf UKW, so dass die Koordination über die Leitstelle gesichert ist.

 

 

Wir haben zusätzlich EPIRB am Mann und sogenannte MOB(man over board)-Sender

Sollte jemand aus dem Wasser geborgen werden müssen haben wir ein Bergenetz, und wir können einem über Bord gegangenen ein Jon Buoy Bergungsmodul zuwerfen, wovon wir zwei am Heckkorb fahren.

Und noch einiges mehr, also für die Sicherheit ist mehr als normal gesorgt, ebenso für unsere Vitaminversorgung:

40 Äpfel, 60 Bananen, 60 Clementinen, 20 Mangos, Limonen, Gurken, 60 Tomaten, Zucchini, Auberginen, Broccoli, Bohnen, Ingwer, und last but not least: Zwiebeln und Knoblauch ohne Ende!


Das Wetter klart auf.

 


23. November 2014:

Update 19:00 Uhr. Wegen des starken Regens und Windes ist der Start erneut, auf 12:00 MEZ, verschoben worden.

Wegen Starkwind ist der Start der ARC 2014 auf Montag morgen 07:00 deutscher Zeit verschoben worden.

 


 

22. November 2014: Ausklarieren bei schlechtem Wetter

Aber egal - es geht morgen los!

 


Skipperbriefing

 


Liebe Freunde der Bluewater Mooney!

Nach einer hektischen Woche der Vorbereitung sind wir nun nahezu fertig.

Ab sofort werden wir unseren Daily Report veröffentlichen, um diejenigen, die unsere Atlantiküberquerung verfolgen möchten, mit aktuellen Informationen zu versorgen.

Wir werden aber auch über die Anreise  berichten und Informationen rund um die ARC geben.

Ihr könnt die Reise auf der Seite der Bluewater Mooney (BWM)

www.bluewater-mooney.de oder auf der Website der ARC http://www.worldcruising.com/arc/event.aspx

verfolgen, wo unsere Daily Reports ebenfalls veröffentlicht werden.

Auf unserer Website könnt Ihr unsere aktuelle Position sehen. Auf der Website des World Cruising Clubs werden zusätzlich die Daily Reports sowie die Positionen aller Teilnehmer veröffentlicht.

Es besteht des weiteren die Möglichkeit, uns Nachrichten zu senden. Wegen der sehr  Kosten des Satellitenproviders bitten wir darum, nur Text zu senden,  daher  sind eingehende Nachrichten auf 30Kb begrenzt - es kann also sein, dass Text abgeschnitten oder die Mail nicht zugestellt wird, also bitte pro Nachricht maximal 1000 Zeichen senden und weder Fotos, PDF noch andere Anlagen. Aber mit ca. 1000 Zeichen muss man sich wirklich nicht kurz fassen.

Und denkt daran, dass das Schiff mit 4 Seglern jeden Einzelnen extrem fordert, und wir nur sehr unregelmäßig unsere Postfächer kontrollieren können, irgendwann zwischen Wache, Segelwechsel, Backschaft und Schlaf!

in dringenden Fällen könnt Ihr auch versuchen, uns über Satellitentelefon zu erreichen.

So und nun unsere Kontaktdaten:

Satellitentelefon: +881631850005 (Iridium) oder +870773150874 (KVH)

An das Iridium-Telefon können Mails bis zu 160 Zeichen gesendet werden unter 881631850005@msg.iridium.com

Und  schraubt dieses mal die Erwartungen nicht zu hoch - wir wollen zwar schnell sein, doch mit einer Crew von vier Seglern sind wir mit einem guten Platz schon zufrieden - alles darüber hinaus bleibt abzuwarten.

Wilhelm und die Crew von der Bluewater Mooney

 


Gran Canaria vor dem Start

                           

Letzte Vorbereitungen auf Lanzarote